Rhythmuswechsel

Natarajasana, der Tänzer. Eine wunderbare Haltung, sie vereint für mich das anmutige in Balance bleiben und offen sein im Herzen, auch wenn rundherum viel an Veränderung oder Unsicherheit herrscht. Nataraj ist eine Form von Shiva, der auch der Zerstörer ist. Im ersten Moment klingt das so negativ, doch wenn Shiva etwas dem Erdboden gleichgemacht hat, wird eben diese Erde wieder fruchtbar, und etwas Neues kann darauf wachsen. So sehe ich die jetzige Zeit.

Vieles was vor Corona für uns wichtig war, ist nun unwichtig geworden. Wir haben unsere Werte neu definiert. Wir sind ein Stück weit transformiert. Die Frage ist nun: können wir weiterhin in Balance bleiben und mit offenem Herzen anmutig eine neue Welt erschaffen? Eine Welt, in der Liebe, Glück, des Mitgefühl und Miteinander einen höheren Stellenwert haben als Geld, Ruhm und Macht? Haben wir so weit und tief ins Auge Shivas blicken können, um die Chancen zu nutzen die uns gerade angeboten werden? Was wirst du tun? Jetzt wo dein Leben allmählich wieder zurück gelenkt wird in die alten Bahnen. Verfällst du wieder in den gewohnten Trott, oder tanzt du mit einem anderen Rhythmus weiter? Gandhi hat es ja schon gesagt: „Sei du die Veränderung die du dir für diese Welt wünschst.“

Veränderung beginnt bei dir. Hier ist die Möglichkeit. Tanz los! 🧡